„Wir haben uns gerne in der Wohnung aufgehalten. Sie ist ruhig und mit allem ausgestattet. Alles hat gut funktioniert. Man ist mittendrin und hat keine langen Wege, weder zur Métro/Bus noch zum Besorgen von Lebensmitteln. Restaurants, Cafés und Bistros sind reichlich vorhanden."  (C.K., Niemetal, Mai 2022)

„In Ihrer kleinen, aber feinen Wohnung haben wir uns sehr wohlgefühlt, auch das WLAN funktionierte ohne Probleme. Für die zentrale Lage der Wohnung ist es nachts sehr ruhig, auch das war sehr angenehm. Ihren Ordner mit den vielen Hinweisen und Anregungen haben wir gerne studiert.
Gerne kommen wir mal wieder, vielleicht zu einer etwas wärmeren Zeit."   (M.H., Achern, April 2022)

„Ich komme erst jetzt dazu, Ihnen zu danken, dass sie mir/uns Ihre Wohnung überlassen haben. Sie ist genauso reizend, wie ich sie in Erinnerung von vor zehn Jahren hatte. Wir hatten wunderbare Frühlingstage dort.
Ich möchte Ihnen ein kleines Feedback geben: Die Schlüsselübergabe klappte nicht so gut, da der Schlüssel [...] und nicht wie von Ihnen beschrieben im Café war bzw. [...] in der Wohnung auf mich wartete. Bis all diese Missverständnisse geklärt waren und ich ins Haus gelangen konnte, [...] verging einige Zeit und ich war etwas beunruhigt.
Das Bettlaken wirkte bereits benutzt. Es war auch schon auf der Matratze bezogen und hatte im Kopfbereich Flecken, die nicht so wirkten als seien sie beim letzten Waschen nicht rausgegangen. Die andere Bettwäsche war frisch (allerdings auch fleckig)."   (St.S., Frankfurt/M.)
[Anmerkung: Die Bettwäsche wies leider Verfärbungen (durch die Waschmaschine?) auf, die auch beim Waschen nicht herausgingen. Diese Wäsche wird nun gegen neue Wäsche ersetzt.]

„Wir haben unsere Parisreise und die Zeit in Ihrer Wohnung von der ersten bis zur letzten Sekunde genossen und haben uns mit dem Viertel weiter vertraut gemacht.`   (I.St., Köln)

„[...] und uns herzlich bei Ihnen für den tollen Aufenthalt bedanken. Wir haben den Trip sehr genossen und kommen in Zukunft gerne wieder."   (M.K., Köln)

„Das Bastille-Viertel hat uns auch bestens gefallen,die Wohnung hat schon eine tolle Lage. Die Wohnung hat einen besonderen Charme,aber ein paar Dinge möchte ich anmerken.Wir kamen pünktlich wie angekündigt um 18 Uhr an, wer fehlte war Mme.B. ...ich rief sie an, deux minutes bedeutete letzlich eine halbe Stunde Wartezeit. Nun ja,wenn mann/frau eine Toilette braucht nicht so angenehm. [...] Am meisten fehlte uns aber der angekündigte 2.Schlüssel für die Wohnung,so hätten wir uns flexibler auch alleine bewegen können. Mit dem lokalen Internet (dem weissen Kästchen) konnte das W-Lan meines Handys nichts anfangen, aber auch das störte nicht wirklich, eventuell liegt das auch an meinen bescheidenen technischen Fähigkeiten.
Das soll nur zur Info sein,und ich würde die Wohnung jederzeit weiterempfehlen, zumal ja nächstes mal die [Fassaden-]Renovierung vorbei ist und natürlich die Sonne scheint. Ich habe jedenfalls noch mal Lust auf Paris und die freundlichen Menschen,die bei aller Großstadthektik nie das "pardon" vergessen, wenn es auf dem trottoir mal etwas eng wurde."   (U.W., Soltau)
[Anmerkung: Das im letzten erwähnte "pardon!" auf dem Bürgersteig war möglicherweise eines mit aggressivem Unterton - mit hartem "p" und Betonung auf der ersten Silbe, im Sinne von "Platz da!" So jedenfalls kennt man es von den Parisern ...]

„Wir sind zurück, und es war alles wunderbar. Die Anreise war etwas mühsam, 9,5 h wegen Zugausfall. Aber der Aufenthalt hat alles wieder gut gemacht. Ihre Wohnung liegt in einer tollen Gegend und hat an Studentenzeiten erinnert."   (A.S., Wuppertal)

„In Ihrer gemütlichen und bestens organisierten Wohnung habe ich mich ein wenig gefühlt wie zu Studentenzeiten in den 80ern."  (L.S., Köln)

„Wir verlassen heute Ihre Pariswohnung und haben uns hier sehr wohl gefühlt. Herzlichen Dank noch einmal!"   (U.W., Lüneburg)

„Wir haben uns in der Wohnung in der Rue de Charonne wieder sehr wohl gefühlt und nun zum ersten Mal Paris auch als fahrradfreundliche Stadt kennenlernen dürfen! Für uns war es ein unvergleichliches Vergnügen, die Viertel mit E-Bikes erkunden zu können und viel Neues zu entdecken.
Das Fahrrad-Leihsystem 'Vélib‘' fanden meine beiden Kinder und ich dabei ganz fantastisch und so haben wir gleich nach der Ankunft drei E-Bikes für vier Tage gebucht."   (A.Sch., Aachen)

„Wir fühlen uns sehr wohl hier und genießen Paris auch und gerade, weil es nicht so überfüllt ist im Moment."   (B.Br., Köln)

„Es war wieder Mal ganz wunderbar in Ihrer Wohnung. Den Schlüssel habe ich wie gehabt [...] abgeholt. Das läuft wie folgt ab, ich gehe mit meinem Backpacker-Rucksack rein, lächle die anwesenden Herren an und sofort kommt einer und spricht auf französisch vom Schlüssel und ich nicke... Das ist wirklich gut organisiert. Liegt natürlich daran, dass wir avisiert waren. [...]
Die beiden Bäckereien in der Charonne auf der Ecke und neben dem kleinen Regional/Bio-Laden sind die besten. Die Mädels dort sind ganz zauberhaft und ohne franz. nur mit englisch geht es ganz gut. Also die fünf Worte in franz. benutze ich schon, aber dann geht es in engl. weiter."   (D.K.)

2) EN FRANCAIS:

„Merci encore mille fois pour ton nid parisien si calme si propre si bien situé. parfait! Le lit est très confortable et la douche super.
Ton aide algérienne est très sympathique et le monsieur du café des clefs est top.
En passant devant la laverie de ton quartier, j'ai demandé à une dame à l'intérieur où se trouvait une boulangerie. Elle m'a dit que la meilleure était Ledru Rollin. J'y suis allée, effectivement, c'est un fait! même si il y avait tellement de choix et peu de monde, à l'intérieur, j'ai pris mon temps et voyais l'air renfrogné typique, de nos chers parisiens!
Pourtant, je dois avouer que lors de mon passage, - miracle! effet du beau temps, à Paris, plein soleil et chaleur - les gens du cru étaient, tous et toutes, sympathiques et serviables voir même, miracle! à engager la conversation, sur un banc, à Bercy, spontanément!! si si !! on se serait presque cru, à Marseille, lol mdr je blague!! quoique !!  je t'assure, c'était surprenant! je l'ai vécu!" (Fl.B., Boulogne-sur-Mer)

„Me voilà Parisien de l'Étranger dans votre Pariser Wohnung. Très bien organisé et si bien décoré - dans son originalité d'artiste, et cela se sent. Grand merci donc - cela me plaît. Ce quartier de Paris m'était jusqu'à maintenant totalement inconnu - très vivant et assez ...[? illisible] - cela me plaît bien." (A.M., Idstein)

3) IN ENGLISH:

„I loved your little flat especially the window in the kitchen, and your flowers just outside the window :-) so cute, but the radio OMG the best radio stations, great music that they played. The lovely bakery around the corner from your flat was great too, fresh bread every day for breakfast and cakes etc :). Parisians OMG, I have travelled a lot but never met rude people like that." (T.M. & G.B., London)